Petition Nr. 0527/2018, eingereicht von Dimitar Vasiliev, bulgarischer Staatsangehörigkeit, zu den Auswirkungen der Autobahn „Struma“ auf die Kresna-Schlucht und die entsprechende Region in Bulgarien  
Angaben zur Petition  

0527/2018

Kurztitel: Petition Nr. 0527/2018, eingereicht von Dimitar Vasiliev, bulgarischer Staatsangehörigkeit, zu den Auswirkungen der Autobahn „Struma“ auf die Kresna-Schlucht und die entsprechende Region in Bulgarien

Nummer der Petition: 0527/2018

Themenbereiche: Umwelt

Land: Bulgarien

Angaben zum Petenten  

Name: Димитър Василев

Zusammenfassung der Petition  

Der Petent erklärt sich tief besorgt über den Beschluss der bulgarischen Regierung vom 19. Oktober 2017 und steht ihm ablehnend gegenüber. Der Beschluss betrifft die Errichtung von Korridor IV, zu dem auch die Autobahn „Struma“ gehört, der Hamburg (Deutschland) und Thessaloniki (Griechenland) verbinden soll. Die Autobahn wird von der Europäischen Union im Rahmen des operationellen Programms im Bereich Verkehr 2007–2013 und 2014–2020 finanziert. Der geplante Korridor soll anstelle der kommunalen Straße E79 entstehen, die als einzige Straße die Stadt Kresna mit den kleinen Dörfern in der Umgebung und der Stadt Blagoewgrad verbindet. Der Petent legt dar, dass die Umsetzung des Plans langfristige Auswirkungen auf den Tourismus in der Region, auf die Fahrtkosten für die Anwohner und auf die Umwelt haben würde. Der Petent fordert die Institutionen der EU auf, Maßnahmen zu ergreifen und die bulgarische Regierung nachdrücklich aufzufordern, die Autobahn auf einer alternativen Strecke zu bauen und die Kresna-Schlucht zu umgehen, wie ursprünglich 2008 beschlossen.

Related information